Dienstag, 20. November 2012

Nur Probleme, Störungen etc.

Kennen Sie das; andauernd bringen Ihre Kollegen oder gar Mitarbeiter Probleme zu Ihnen, um die Sie sich kümmern müssen.
Können die nicht einfach mal damit Leben? Muss ich mich um alles kümmern? Und diese Bedenkenträger erst, zu jeder tollen neuen Idee können die gleich 20 mögliche Probleme aufzählen.
So macht das Arbeiten keinen Spaß.

Ich kenne dieses Gefühl sehr gut und muss mich regelrecht zwingen an den folgenden Satz zu denken:
Probleme sind Schätze

Jedes Problem, welches Ihnen zugetragen wird, bietet die Möglichkeit ein Produkt oder einen Prozess zu verbessern.

Eigentlich sollten wir uns sogar glücklich schätzen, wenn wir unsere Kollegen und Mitarbeiter soweit haben, dass sie Probleme erkennen und diese adressieren. Viel schlechter wäre es, wenn sie ihre Mitarbeiter fragen, ob diese Probleme haben und Sie daraufhin keine Antwort erhalten.
Wenn Sie keine Probleme haben, haben Sie ein großes Problem!

Nun liegt es aber an uns die Probleme anzugehen. Gerade zu Beginn einer Lean Implementierung scheinen die Probleme wie Pilze aus dem Boden zu sprießen. Keine Sorge, es ist nicht Lean, dass die Probleme macht, die waren schon immer da, aber da Sie genug Kapazitäten bereitgestellt hatten, haben die Probleme vorher niemanden gestört. 
Schwierig ist sich zurückzunehmen und nicht jedes kleinste Problem anzugehen. Das funktioniert einfach nicht. Machen Sie Ihren Leuten ganz klar, dass Sie das Problem aufgenommen haben und sich darum kümmern werden, aber dass es momentan wichtigere Themen gibt.
Wenn ein Thema eine längere Bearbeitungszeit braucht, geben Sie immer wieder Zwischenstandsberichte, damit Ihre Mitarbeiter sehen, dass Sie das Problem nicht vergessen (verdrängt) haben.

Versuchen Sie für die Priorisierung der Probleme Ihre Mitarbeiter mit einzubeziehen. Diese wissen oftmals am Besten welches Problem sofort angegangen werden muss und welche weniger wichtiger sind.

Also denken Sie daran: PROBLEME SIND SCHÄTZE und danken Sie jedem dafür, dass er Sie auf ein Problem aufmerksam gemacht hat.